lichtschalter

News Tagged ‘Profilwerkstatt’


Gipfelstürmer der Immobilienbranche: Profilwerkstatt realisiert neuen Marken Award für ImmobilienScout24

// 8. August 2014

ImmobilienScout24, Deutschlands führendes Immobilenportal, lobt einen neuen Preis für Immobilienprofis aus. Der “Marken Award der Immobilienbranche” wird am 13. Oktober 2014 in Frankfurt am Main am Vorabend des ImmobilienScout24 Immobilien-Forums zum ersten Mal verliehen. Prämiert werden Makler, die sich durch eine besonders innovative Form der eigenen Markenkommunikation auszeichnen. Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 31. August.

Ein Gipfelstürmer bildet dabei das zentrale Leitmotiv und KeyVisual der Award-begleitenden Kampagne, die vom Video-Trailer über klassische Mailings bis zur Implementierung einer Microsite reicht, aber auch die Konzeption des Bewerbungsverfahrens, die Gestaltung von Einladungskarten zur Preisverleihung sowie das Design des Awards umfasst. “Bei diesem umfassenden Projekt sind viele Kompetenzen unserer Agentur gefordert, unsere Strategie- und Beratungsteams, aber auch die Digitalexperten, Artdirektoren, Redakteure und Layouter der Profilwerkstatt”, erläutert Lena Dresenkamp, Key Account für ImmobilienScout24. “Eine Aufgabe, wie für uns als Haus der Contentexperten gemacht: crossmedial, teamübergreifend, agil.”

Vergeben wird der erste und einzige Marken Award der Immobilienbranche, der gutes Marketing in den Mittelpunkt stellt, in insgesamt drei Kategorien: “Erfolgreiche Kommunikation einer Unternehmensmarke”, “Erfolgreiche Kommunikation einer Projektmarke” und “Publikumspreis”. Die Gewinner kürt eine Jury aus Marketingspezialisten und Branchenkennern. Der “Marken Award der Immobilienbranche” soll einen Impuls setzen und Immobilienprofis Orientierung geben.

Denn eine stärkere Beachtung erfolgreicher Markenbildung ist maßgebliche Vorausetzung für den Geschäftserfolg. Eine Botschaft, die ImmobilienScout24 über den Award vermitteln möchte und die gleichzeitig auch ganz im Sinne der hauseigenen Marketingstrategie steht, in der sich das bekannte Online-Portal als Berater und Begleiter von Immobilienprofis positioniert.

Informationen und Bewerbungsunterlagen zum neuen “Marken Award der Immobilienbranche” von ImmobilienScout24 gibt es ab sofort unter http://www.markenaward.immobilienscout24.de/


150 Jahre bauverein AG: Chronik verbindet historische Fakten mit Storytelling der Moderne

// 28. Juli 2014

Profilwerkstatt erstellt zum Jubiläum hochwertige Printpublikation

Die Darmstädter bauverein AG ist heute Südhessens größter Immobiliendienstleister. Wie vor 150 Jahren die Erfolgsgeschichte mit der Gründung einer Baugesellschaft für Arbeiterwohnungen ihren Anfang nahm, das zeigt jetzt eine knapp hundertfünfzig Seiten starke Chronik, die das Unternehmen pünktlich zum Jubiläum präsentiert. Ein aufwendiges Projekt, für das die Kommunikationsagentur Profilwerkstatt die konzeptionelle und verlegerische Verantwortung hatte. Gemeinsam mit Peter Engels, dem Leiter des Stadtarchivs der Wissenschaftsstadt Darmstadt und verantwortlich für Text und Redaktion der historischen Kapitel, wurde in monatelanger Vorbereitung umfangreiches Material aus den Archiven ausgewertet, Karten gesichtet, Bilder datiert. Herausgekommen ist eine Printpublikation, die die vielen Zahlen und Fakten zu einem unterhaltsamen Lesebuch zusammenführt und mit Mitteln des modernen Storytelling die Wohnverhältnisse und die Herausforderungen an die damaligen Herrschaften und die heutigen Stakeholder wieder lebendig macht. Text und Illustration erzählen die Geschichte von bewegten Zeiten, von den Anfängen der Industrialisierung in Darmstadt, vom enormen Bevölkerungswachstum der Stadt Ende des 19. Jahrhunderts, von Weltwirtschaftskrise, von Nationalsozialismus und Krieg, von Wiederaufbau und Wirtschaftswachstum, von Nachhaltigkeit und Globalisierung heutiger Tage.

“Chroniken sind ein ganz spezielles, aber auch ein spannendes Format innerhalb des Corporate Publishing”, stellt Sibylle Schmidt, Expertin für Corporate Books bei der Profilwerkstatt fest. Der Reiz besteht darin, alten Stoff durch ein neues Gewand wieder zu Leben zu erwecken, in dessen Welt der Leser ein- und abtaucht. Dabei gilt es ein Illustrationskonzept zu entwickeln, das die vielen Mosaiksteine einer Chronik zu einem einheitlichen, gestalterisch wie redaktionell, ansprechenden Ganzen verschmilzt. Herauskommen muss auf jeden Fall ein Produkt, in dem man gerne liest und das man sich aufbewahrt. Da die exklusiven Buchproduktionen von Firmen in aller Regel nicht im Buchhandel zu erwerben sind, handelt es sich bei den meisten Firmen-Buchtiteln
um verlegerische Raritäten. “Corporate Books sind eine Form des Corporate Publishing, die in Zeiten äußerst niedriger Halbwertszeiten digitaler Produktionen, einen ganz besonderen Stellenwert haben.”


Zweimal Gold, zweimal Silber – Preisregen bei den BCP Awards 2014

// 7. Juli 2014

Die Profilwerkstatt räumt bei den BCP Awards 2014 kräftig ab: Mit zwei goldenen und zwei silbernen Preisen wurde das Haus der Content-Experten für hervorragende Leistungen im Corporate Publishing ausgezeichnet. Bei Europas größtem Wettbewerb für Unternehmenskommunikation setzte sich die Darmstädter Kommunikationsagentur gegen eine starke Konkurrenz durch. Gold gab es für die Investment-Medienfamilie von Union Investment Privatfonds in der Kategorie CP Impact sowie für das Printmagazin der Profilwerkstatt, den “Werkstattbrief”, in der Kategorie B2B Medien/Entertainment/Kultur. Zwei silberne BCP Awards erhielt die Profilwerkstatt für ImmobilienScout24, einmal in der Kategorie B2B Digital Media sowie beim Sonderpreis für Druck & Innovation. Mit den herausragenden Ergebnissen gehört die Profilwerkstatt zu den Top 30-Adressen des Corporate Publishing in Deutschland.

Mit dem goldenen CP Impact Award sind die Profilwerkstatt und Auftraggeber Union Investment Preisträger für das effizienteste CP-Medium. Die Begründung der Jury: “Das Besondere an dem diesjährigen Goldpreisträger in der Kategorie CP Impact ist die umfassende Wirkungsmessung. Geprüft und dokumentiert wurde nicht nur die Wirkung eines einzelnen Mediums, sondern aller Investment-Medien von Union Investment. Besonders überzeugend für die Jury war dabei die detaillierte Dokumentation der Befragungsergebnisse und die damit verbundenen Handlungsanweisungen.”

Beim zweiten Gold-Award für die Profilwerkstatt handelt es sich um einen Kreativpreis für ein Printmagazin. Der “Werkstattbrief” von und für die Profilwerkstatt besticht durch Provokation auf dem Titel und Qualität im Inneren; eine Mischung, die schon im Vorfeld der Preisverleihung für ein enormes positives Feedback aus der Kommunikationsbranche sorgte. Die Bestätigung gab es jetzt mit dem Sieg bei der Preisverleihung in Münchens Alter Kongresshalle. “Mutig, frech, erfrischend und überraschend: Die Eigenproduktion der Profilwerkstatt empfiehlt Ihren Absender als beste Expertise für potentielle Kunden und widerspricht dem Urteil der Jury exakt dem Aussagesatz auf dem Cover: “Das kannste schon so machen, aber dann isses halt Kacke.”

Bei den BCP Awards 2014 wurden in 28 Kategorien insgesamt 47 BCP Awards in Gold sowie vier Sonderpreise vergeben. Für den 12. BCP Award hatte sich eine Rekordzahl von mehr als 250 Einreichern mit mehr als 700 Einreichungen gemeldet – aus dem DACH-Raum, aber auch aus Frankreich, Lichtenstein, Luxemburg, Russland und United Kingdom. Rund 152 Juroren sichteten und bewerteten die Einreichungen und nominierten insgesamt 221 Titel beziehungsweise Medien.


Ralf Ansorge wieder im Vorstand des FCP

// 7. Juli 2014

Ralf Ansorge, Geschäftsführer der Profilwerkstatt, wurde wieder in den Vorstand des Forum Corporate Publishing (FCP) gewählt. Damit nimmt er einen von sechs Vorstandspositionen ein, die bei der Mitgliederversammlung in München am 02. Juli besetzt wurden. Auch der bisherige Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Siefke von Bissinger plus wurde wieder im Amt bestätigt. Die Wahlen finden turnusgemäß alle 2 Jahre statt.

Der Branchenverband FCP ist die Interessengemeinschaft der führenden medialen Dienstleister im deutschsprachigen Raum und mit mehr als 100 Mitgliedsunternehmen der größte Verband dieser Mediendisziplin in Europa. Als Branchenverband vertritt das FCP eine Mediensparte, die pro Jahr rund 4,5 Milliarden Euro umsetzt. Die Mitglieder des Verbandes sind Verlage und Agenturen, die für ihre Kunden wegweisende Content- Marketing-Strategien entwerfen und umsetzen und dabei wirksame Inhalte für alle Mediengattungen einschließlich Print, Video, Mobile und Online produzieren.

Mehr Infos finden Sie hier.


Kommunikationstrends: Zwischen Responsive-Irgendwas und Content-Dingsbums

// 6. Juni 2014

Was war zuerst: Die Henne oder das Ei? Diese Frage können auch die beiden Referenten der Profilwerkstatt, Nemo Altenberger und Jan Eisenkrein, bei ihren Trendworkshops zu den Themen Responsive Webdesign und Content Marketing nicht beantworten. Dafür gehen sie der Frage nach, ob Webseiten zu allererst an das Endgerät oder die Gewohnheiten des Nutzers angepasst werden sollten und warum Content Marketing mehr ist, als die nächste Sau, die durchs Dorf getrieben wird.

Durch die Unternehmenskommunikation geistern derzeit immer wieder zwei Begriffe: Responsive Webdesign und Content Marketing. “Hinter beiden Begriffen steckt im Prinzip dasselbe Ziel: Inhalte zu schaffen, die dann zielsicher bei den Menschen ankommen und sie zum Handeln bewegen”, erklärt Jan Eisenkrein, Leiter der Unit Social Business Relations der Profilwerkstatt. Beide Themen sind eng miteinander verwoben: Das Responsive Webdesign deckt eher die technische Seite ab, ohne dabei die passenden Inhalte außer Acht zu lassen. Content Marketing stellt dazu ergänzend den strategischen Umgang mit Inhalten dar. Unterstützt durch die passende Endgeräte-Technik werden die Empfänger dort erreicht, wo und mit welchem Endgerät sie sich aufhalten.

Diese Thematik greifen Jan Eisenkrein und Nemo Altenberger, Berater Digital Publishing & Social Media, im Rahmen von zwei Workshops für die School for Communication and Management (scm)am 2. Juli 2014 in Berlin auf. Sie geben dabei einen kompakten Überblick und praxistaugliche Impulse zu den wichtigsten Aspekten der beiden Kommunikationstrends.

Unter der Fragestellung “Zuerst der Nutzer oder das Gerät?” geht es dabei zunächst um die Grundlagen des Responsive Webdesigns und weshalb sich auch Kommunikatoren mit diesem Thema befassen sollten. Anhand von Praxisbeispielen verdeutlichen sie, vor welche Herausforderung Responsive Webdesign Marketing- und PR-Verantwortliche stellt, und welche enormen Chancen Responsive Webdesign bietet. Im zweiten Trendworkshop erfahren die Teilnehmer wie eine Content-Strategie für die eigene Unternehmenskommunikation entwickelt wird und damit nicht nur Aufmerksamkeit erzeugt, sondern die Zielgruppen auch zum Handeln bewegt. Beide Referenten erläutern wie Videos, Apps, Magazine und Soziale Netzwerke verzahnt und vermarktet werden müssen, um ein positives Nutzererlebnis zu kreieren.

Im Anschluss an die Workshops können die Teilnehmer beim “Insta-Lunch” mit Instagram-Influencer Thomas Kakareko (thomas_k) im Herzen Berlins auf einen Photo-Walk gehen und die Potenziale von Instagram für das eigene Unternehmen erproben.

Einen Überblick über die Inhalte der beiden Trendworkshops und das Insta-Lunch, sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf http://trendworkshop.scmonline.de


Junior Beraterin der Profilwerkstatt vertritt Deutschland beim Young Lions PR Award in Cannes

// 6. Mai 2014

Noch sehr jung und schon ganz schön erfolgreich: Anna Groos hat gemeinsam mit ihrer Team-Partnerin Claudia Becker den deutschen Vorentscheid zum internationalen Young Lions PR Award 2014 gewonnen. Dieser bringt Anfang Juni in Cannes wieder die Créme de la créme der jungen Kreativszene zusammen. In der PR-Kategorie wird der Nachwuchspreis in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben, weitere Kategorien sind Film, Print, Design, Cyber und Media sowie ein Marketers Award. Ralf Ansorge und Martina Keller, Geschäftsführer der Profilwerkstatt, sowie die mehr als dreißig Kollegen im “Haus der Contentexperten” drücken jetzt die Daumen für Cannes und rollen den roten Teppich schon mal aus, denn den hat sich das Talent aus Darmstadt auf jeden Fall verdient.

Zum nationalen Vorentscheid Mitte April in Hamburg traten acht Teilnehmer in vier Teams im Wettbewerb um das beste PR-Konzept für den Food-Dienstleister Lieferheld an. In nur 24 Stunden galt es eine Präsentation zu entwickeln, die eine sechsköpfige Jury aus erfahrenen Experten der PR Branche kritisch bewertete. Darunter auch Chefredakteur Nico Kunkel vom PR Report, der gemeinsam mit dem deutschen Lions-Repräsentanten in Cannes, Werbe Weischer, den Vorentscheid organisierte. Überzeugt hat die Jury schließlich die Teamarbeit von Groos und Becker mit ihrem Konzept für die neu anvisierte Zielgruppe der “Hungry Hipsters”.

Groos und Becker haben beide ein Studium an der Hochschule Darmstadt in Dieburg im Fachbereich Online-Journalismus (Schwerpunkt PR) absolviert, Becker arbeitet heute bei der Agentur Lessing von Klenze. Anna Groos ist in der Profilwerkstatt Junior Beraterin in der Unternehmens-Unit für Social Business Relations.

Groos und Becker waren bereits erfolgreiche Teilnehmer beim Wettbewerb #30u30, der Anfang des Jahres vom Fachmagazin PR Report initiert wurde, um dem PR-Nachwuchs eine Plattform und mehr Sichtbarkeit zu geben (mehr Infos im Blog). Aus den 30 Teilnehmern, die bereits ein Auswahlverfahren aus fast 150 anonym eingereichten Namensvorschlägen absolviert hatten, wurden dann die acht Kandidaten für den nationalen Vorentscheid bestimmt. Teilnahmeberechtigt waren alle Young Professionals, die zum Zeitpunkt des Cannes Lions Festival nicht älter als 28 Jahre sind.

 


Media Breakfast: “Erklärvideos – Mit dem richtigen Stil zum Ziel”

// 4. März 2014

Wie gelingt der Spagat zwischen unterhalten und vermitteln? Welcher Stil ist der Richtige – Realfilm, eine Animation mit Fotos oder doch lieber ein Comicfilm? Wie sich unterschiedliche Stile sinnvoll einsetzen lassen, demonstriert Hans Frisch (Profilwerkstatt, Unit-Leiter Corporate Video) anhand von Praxisbeispielen in seinem Impulsvortrag.

Das Media Breakfast findet am 21. März 2014 um 11 Uhr in der Profilwerkstatt statt und wird zwischen einer und eineinhalb Stunden dauern – natürlich gibt es auch ein leckeres Frühstück. Die Veranstaltung ist kostenlos. Gerne können Sie interessierte Kolleginnen oder Kollegen mitbringen.

Anmeldungen bitte bis 17. März 2014 per Mail an k.klinger@profilwerkstatt.de .


Media Breakfast: “Onlinekommunikation 2014 und die Rolle von Responsive Webdesign”

// 10. Februar 2014

Was genau ist Responsive Webdesign? Welche Fragen müssen sich Unternehmen im Vorfeld stellen, damit das Projekt ein Erfolg wird? Und was bedeutet agiles Projektmanagement in diesem Zusammenhang? Anhand von Praxisbeispielen zeigen Nemo Altenberger (Profilwerkstatt – Berater Digital Publishing), Alexander Bräuer (Profilwerkstatt – Projektleiter Digital Publishing) und Tobias Reitz (quäntchen + glück – Konzeptioner und Webdesigner), vor welche Herausforderungen Responsive Webdesign Marketing- und Kommunikationsverantwortliche stellt und welche Chancen es bietet.

Das Media Breakfast findet am  28. Februar 2014 um 9 Uhr in der Profilwerkstatt statt und wird zwischen einer und eineinhalb Stunden dauern – natürlich gibt es auch ein leckeres Frühstück. Die Veranstaltung ist kostenlos. Gerne können Sie interessierte Kolleginnen oder Kollegen mitbringen.

Anmeldungen bitte bis 21.Februar 2014 per Mail an k.klinger@profilwerkstatt.de .


Ein Wackelbild für ImmobilienScout24 – Profilwerkstatt realisiert neues Kundenmagazin

// 12. September 2013

“Freiraum” – die Profilwerkstatt realisiert neues Kundenmagazin und eine App zum Jubiläum des größten deutschen Internet-Marktplatzes für Immobilien

Neue Perspektiven im Immobilienmarkt vermittelt ein aufwändig gestaltetes Kundenmagazin, mit dem sich Immobilienscout24 diese Woche direkt an seine Geschäftskunden wie Makler, Immobilien-Profis und Finanzdienstleister richtet. “Freiraum” heisst das neue Corporate Publishing-Produkt, mit dem die Profilwerkstatt im Mai beauftragt wurde und das nun in einer Auflage von 40.000 Exemplaren bundesweit erscheint. Bereits das Cover mit einem Blick aus der Vogelperspektive auf Berlin lädt zu einem spannenden Wechsel ein – zwischen einer Sicht auf die Metropole bei Tag oder bei Nacht als “Wackelbild” mit wechselnden Perspektiven. Prismenrastertechnik nennt sich dieses spezielle Produktionsverfahren, das für die Erstausgabe zum 15jährigen Bestehen des Internet-Portals gewählt wurde.

Das neue Kundenmagazin von ImmobilienScout24 gibt es digital als App sowohl fürs iPad als auch für Android-Tablets und ist im App Store oder Play Store unter dem Stichwort “Kundenmagazin Freiraum” zu finden.

“Als Spezialist für B2B-Kommunikation traf dieses Projekt unsere Kernkompetenz, das Storytelling von Experten für Experten. In enger Zusammenarbeit mit ImmobilienScout24 ist ein Magazin entstanden, das eines in Print und digital klar liefert: Maßgeschneiderte Kommunikation für den Makler von morgen”, erläutert Martina Keller.


Profilwerkstatt gründet neue Unternehmens-Unit

// 1. August 2013

“Social Business Relations” unterstützt Kunden bei der Optimierung ihrer internen und externen Kommunikation im Social Web

Mit der Gründung einer neuen Unit für “Social Business Relations” baut die Profilwerkstatt im Rahmen ihrer Digitalstrategie ihr Portfolio personell wie organisatorisch weiter aus. Jan Eisenkrein hat die Leitung der neuen Business-Unit übernommen. Mit mehreren Beratungs- und Workshop-Aufträgen aus den Branchen Maschinenbau, Finanzdienstleistung und Handel ist die im Mai gegründete neue Unit bereits sehr erfolgreich gestartet.

“Unternehmen sollten im Social Web aktiv werden, um ein Bewusstsein für den Faktor social zu entwickeln, da dieser zukünftig maßgeblich über Erfolg und Misserfolg der Unternehmenskommunikation entscheiden wird”, rät Jan Eisenkrein.

Auch in der digitalen Welt lässt sich nur mit relevantem Content eine anhaltend erfolgreiche Kundenbeziehung aufbauen. Diesen erarbeitet die “Social Business Relations”-Unit in den fünf Kernbereichen Strategisches Storytelling im Social Web, Social Media Marketing, Online-PR, Interne Kommunikation 2.0 und Employer Branding im Social Web. Die digitalen Content-experten unterstützen ihre Kunden in Analyse, Konzeption und Beratung. Die Umsetzung und die kontinuierliche Betreuung von Projekten im internen und externen Social Web gehören ebenfalls zum Portfolio der neuen Profilwerkstatt-Unit.

tooltip